Saisonrückblick für die Junioren des SV Teterow 90

 

 

Ergebnisse und Überblick der Juniorenmannschaften ... ein Fazit ...

Saisonrückblick für die Junioren des SV Teterow 90

 

Unser Verein hat bekannter Maßen nicht nur Männermannschaften, sondern auch Juniorenmannschaften. Diese kommen oftmals in der Erwähnung und Bewertung zu „kurz“. Was wäre aber unser Verein ohne diese Nachwuchsmannschaften … Deshalb soll auch über diese Mannschaften zumindest heute einmal gesprochen werden.

 Der SV Teterow 90 hatte in der rückblickenden Saison 2018/2019 insgesamt 7 Mannschaften gemeldet. Als Fazit lässt sich saisonrückblickend feststellen, dass einige Mannschaften die Erwartungen in sie erfüllt haben, andere Mannschaften jedoch weit unter ihrem Wert gespielt haben.

F2-Junioren:

Die F2 um ihren Trainer Horst Voigt belegte in ihrer Altersklasse der Kreisklasse den 9. Platz. Leider blieb man ohne Punktgewinn und schoss 14 Tore. Jedoch bleibt festzustellen, dass 9 Spieler bei der F2 mitwirkten, die eigentlich noch in den G-Junioren spielberechtigt wären. Trainer Voigt zeigte sich am Ende mit der Leistung der einzelnen Spieler und der Mannschaft insgesamt zufrieden war. „Die Spieler hätten eine Lernphase durchschritten, sodass aufgrund ihres Alters und ihrer körperlichen Unterlegenheit sehr viele Spiele hoch verloren wurden. Eine Leistungssteigerung konnte am Ende der Saison jedoch festgestellt werden.“ Beste Spieler waren in dieser Mannschaft Leonard Kreter und Emil Müller.

F1-Junioren:

Unter dem Trainergespann um Rene Thoma belegte die Mannschaft der F1 in der Kreisliga des KV Warnow in der Platzierungsstaffel abschließend den 8. Platz. Hier wurden nur 3 Siege eingefahren, was sicherlich für die Mannschaft zu wenig sein dürfte. Nach den Aussagen des Trainers hat sich jedoch die Mannschaft an sich „spielerisch und kämpferisch im Großen und Ganzen weiterentwickelt“, sodass das Trainerkollektiv mit den gezeigten Leistungen doch zufrieden war. Insbesondere zeigte die Mannschaft immer „eine geschlossene kämpferische Leistung“. Hier ist anzusetzen, da die Mannschaft sich insbesondere spielerisch in der kommenden Saison weiter verbessern muss.

E2-Junioren:

Die Jungs der E2 belegten den 1. Platz in der Platzierungsstaffel 1 der Kreisklasse, was am Ende den 11. Platz der Kreisklasse bedeutete. Den 18 Punkten stand ein Torverhältnis von 34:25 gegenüber. Auch wenn man die E2-Ergebnisse und den Staffelsieg positiv als schönen Erfolg für die Mannschaft bewerten muss, bleibt nicht zu verfehlen, dass viele Kinder sich noch gewaltig steigern müssen, damit in der kommenden Saison 2019/2020 in der Kreisliga auch gute Ergebnisse erzielt wird. Insbesondere muss man bei einigen Spielern die Trainingsbeteiligung und Trainingseinstellung rügen, welche zu verbessern ist.

E1-Junioren:

Die E1 Mannschaft des SV Teterow 90 belegte am Ende der Meisterschaftsrunde der Kreisliga einen ausgezeichneten 5. Platz. Das vom Trainergespann ausgegebene Ziel vor Beginn der Saison, d.h. das Erreichen der Meisterschaftsrunde, wurde am Ende erreicht. Im Ergebnis wurde ein Mittelfeldplatz erzielt, so dass man die fünftbeste Mannschaft der Altersklasse im Kreis wurde. Insgesamt konnte die Mannschaft in der Hin-und als auch in der Meisterschaftsrunde 103 Tore erzielen, sodass hier ein positiver Entwicklungsweg der gesamten Mannschaft festzustellen war, welches Mut machen sollte, auch für den Umstieg der fast kompletten Mannschaft zur kommenden Saison in die D-Junioren.

D2-Junioren:

Die D2 Mannschaft des SV Teterow 90 belegte am Saisonende der Kreisklasse den 8. Platz, wobei von 22 Spielen, 5 Spiele gewonnen und ein Torverhältnis von 56:80 Toren erzielt werden konnte. Zwar bedeutet dieses ein Mittelfeldplatz, jedoch bleibt festzustellen, dass offensichtlich nicht immer alle Kinder hier ihr Leistungspotenzial in allen Spielen abrufen konnten. Dennoch dürfte das Trainergespann um den Trainer Sandro Semler mit der gezeigten Leistung der Mannschaft in der rückblickenden Saison zufrieden gewesen sein.

D1-Junioren:

Anders verhält es sich mit der Mannschaft der D1 des SV Teterow 90 die in der Kreisoberliga am Ende trotz vorhandenen Potenzials einen enttäuschenden 9. Platz erreichten. Den 64 geschossenen Toren stehen 97 Gegentore entgegen, wobei hier bereits die Schwächen und Unzulänglichkeiten der Mannschaft deutlich werden (Abwehrverhalten). Zudem war eine recht dünne Spielerdecke vorhanden, sodass die Mannschaft oftmals in der Rückrunde Spieler aus beiden E-Junioren Mannschaften als Ergänzung spielen lassen mussten. Das Trainergespann um den Trainer Rene Peterß zeigte sich sodann auch „größtenteils enttäuscht von der Leistung der Mannschaft, aufgrund mangelhafter Leistungen der Spieler, sodass einige Spiele unnötig verloren wurden.“ Zudem zeigten auch „einige Spieler lustlose Auftritte, sodass sich diese Spieler über ihre Leistung ernsthafte Gedanken machen müssen“.

B-Junioren:

Die B-Junioren um das Trainergespann Detlef Blehk erreichten in der Kreisoberliga abschließend einen guten 8. Platz. Es wurden 31 Punkte erreicht bei einem Torverhältnis von 62:71 Toren. Aufgrund der Abschlusstabelle zeigte sich Sportfreund Blehk recht zufrieden über die Leistung der Mannschaft. Er äußerte, „dass das Ziel einen Mittelfeldplatz zu belegen erreicht wurde. Das Team hätte sich weiterentwickelt.“ Als Wunsch führte der Trainer aus, dass sich insbesondere die „Trainingsbeteiligung und deren Einstellung noch verbessern muss“. Als bester Torschütze war J.-P. Johannson zu benennen. Da die Mannschaft größtenteils zusammenbleiben wird, ist es das Ziel des Trainers auch in der kommenden Saison einen guten Mittelfeldplatz in der Kreisoberliga zu erreichen.

 A.D.

‹ Zur Übersicht