Spielbericht

LSG Elmenhorst - SV Teterow 90 1 : 3

12.05.2019 11:00

Auswärtssieg nach Leistungssteigerung 

Einen wichtigen Schritt in Richtung des angestrebten zweiten Tabellenplatzes machte die 1.Männermannschaft beim Auswärtsspiel bei der LSG Elmenhorst. Denn nach einer Leistungssteigerung gewannen die Bergringstädter bei den Randrostockern am Ende mit 3:1 (1:1)
Bei guten Platzbedingungen, aber auch unangenehm böigen Nordwind kamen die Teterower zunächst überhaupt nicht in die Partie. Zwar hatte Benjamin Bosmann in der 2. Minute bereits eine gute Möglichkeit aber danach war eigentlich nur noch der Gastgeber präsent. Nachdem SV 90 Keeper Benjamin Groth zunächst nach drei Minuten mit einer guten Parade einen Kopfball gerade noch so entschärfen konnte, war er in der 11. Minute dann doch chancenlos. Überwunden wurde er bei dieser Aktion dabei zu allem Überfluss noch vom eigenen Mitspieler, denn Teterows Abwehrchef Jens Neumann köpfte das Leder nach einer Hereingabe von der linken Seite unglücklich ins eigene Netz. Auch an der nächsten Szene war Jens Neumann beteiligt. Nach einem Foulspiel des Teterower Akteueres im gegnerischen Strafraum entschied nämlich der Schiedsrichter in der 18. Minute auf Strafstoß für die Gastgeber. Doch Teterows Torhüter Groth zeigte sich auf dem Posten und entschärfte den Elfmeter. Kurz vor der Pause kamen die Gäste dann endlich etwas besser in die Partie und in der 44. Minute zum zu diesem Zeitpunkt etwas schmeichelhaften Ausgleich. Eine Freistosshereingabe von Paul Dabbert konnte von den Elmenhorstern nur ungenügend geklärt werden was Benjamin Bosmann mit einem sehenswerten Abschluss zum 1:1 Ausgleich bestrafte.
Die zweite Hälfte sollte aus Teterower Sicht dann deutlich besser verlaufen. Im Gegensatz zur 1.Halbzeit waren die Gäste nun von Anfang an deutlich präsenter auf dem Platz. Die Körpersprache und die Einstellung stimmten nun so das der Führungstreffer zum 2:1 in der 59. Minute durch Tom Rzeszutek nach Vorarbeit von Jan-Henrik Runne erzielt, die logische Folge war. Zwar versuchten die Elmenhorster danach in der Schlussphase noch einmal dem Spiel eine Wendung zu geben, aber der SV 90 ließ in der Defensive trotz einiger kleinerer Unsicherheiten in der Defensive nicht mehr viel zu. Zwei Minuten vor dem Ende machten die Gäste aus Teterow schließlich den Sack endgültig zu. Der gerade eingewechselte Hannes Kagel spielte das Leder in der 88. Minute in die Mitte zu Paul Gerdt der aus ca. drei Metern Torentfernung nur noch einzuschieben brauchte. Durch diesen erneuten Erfolg behaupteten die Bergringstädter weiterhin den 2. Tabellenplatz in der Landesklasse 3 vor dem Mulsower SV. 

SV 90: B. Groth - P. Dabbert, D. Dabbert, J. Neumann (86., H. Kagel), J. H. Runne - P. Reinholz (60., F. Neumann), O. Schroeder (60., Ph. Möller), B. Bosmann - P. Gerdt, T. Rzeszutek 
Tore: 1:0 J. Neumann (11., Eigentor), 1:1 B. Bosmann (44.), 1:2 T. Rzeszutek (59.), 1:3 P. Gerdt (88.)