Spielbericht

FSV Bentwisch II - SV Teterow 90 0 : 3

06.10.2019 14:00

06.10.2019: FSV Bentwisch II - SV Teterow 90Teterower Landesklassekicker weiter in der Erfolgsspur 

Die 1. Männermannschaft des SV Teterow 90 bleibt in dieser Spielzeit in der Landesklasse 1 weiter auf Erfolsgskurs. Denn auch im Spitzenspiel beim bis dato verlustpunktfreien Tabellenzweiten vom FSV Bentwisch hielten sich die Bergringstädter schadlos und gewannen am Ende souverän mit 3:0 (0:0). 
In einer von Beginn an intensiven Partie begannen zunächst die Gastgeber aus Bentwisch sehr forsch und hatten schon früh in der 3. Minute eine gute Möglichkeit die jedoch SV 90 Keeper Groth stark zunichte machen konnte. Aber die Teterower Gäste verstanden es doch relativ zeitig sich zu fangen, selbst gelegentliche gefährliche Vorstöße zu wagen und auch vor dem eigenen Tor wenig zu zulassen. So ging es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Pause. 
Nach dem Seitenwechsel schienen zunächst die Randrostocker erneut den besseren Start zu erwischen, doch in der 53. Minute hieß es dann doch 1:0 für Teterow. Eine Freistoßhereingabe von Paul Dabbert erreichte Moritz Brigmann und dieser erzielte sehenswert mit einem überlegten Schuß genau ins Dreiangel das wichtige Führungstor für den SV 90. Dieser Treffer gab natürlich Sicherheit im Spiel der Teterower. Zwar erhöhten die Bentwischer nun erwartungsgemäß den Druck, aber es war schon bewundernswert wie ruhig und besonnenswert der SV 90 sich nun den Angriffsversuchen des Gegners stellte. Man ließ mit wenigen Ausnahmen nichts mehr zu und verstand es auch nach vorne gelegentlich und vor allem gefährlich die Post abgehen zu lassen. In der 81. Minute vollzog sich dann schlussendlich die Vorentscheidung. Pascal Zeiter eroberte sich mit starken Körpereinsatz den Ball, spielte daraufhin das Leder zum besser positionierten Benjamin Bosmann und dieser erzielte abgeklärt das Tor zum 2:0. Damit war die Partie nun mehr oder weniger gegessen, doch die Teterower hatten noch einen im Köcher. Kurz vor Spielende gewann Pascal Zeiter nämlich im Zweikampf mit dem gegnerischen Torhüter noch einmal den Ball, servierte das Leder danach zu Mati Leonhardt und dessen Hereingabe brauchte Paul Gerdt nur noch zum 3:0 Endstand einschieben. 
Nach dieser in fast allen Belangen gelungenen Vorstellung bei einem spielstarken Gegner muss man eigentlich vor allen Teterowern Akteuren den Hut ziehen für diesen bärenstarken Auftritt, der nun wirklich Mut machen müsste für das absolute Topspiel in zwei Wochen gegen Trinwillershagen. 

SV 90: B. Groth- P. Dabbert, J. Neumann, P. Weber, O. Mamerow - P. Reinholz (78.' M. Leonhardt), J. Latzko (46.' O. Schroeder), Mo. Brigmann, B. Bosmann - P. Gerdt, P. Zeiter
Tore: 0:1 Mo. Brigmann (53.), 0:2 B. Bosmann (81.), 0:3 P. Gerdt (90.+2)





BILDERGALERIE