Spielbericht

SV Gelbensander Grashopper - SV Teterow 90 2 : 2

30.11.2019 13:00

Teterower gehen mit Punkteteilung in die Winterpause

Am letzten Spieltag der Hinrunde kam die 2. Männermannschaft des SV Teterow 90 beim SV Gelbensander Grashopper zu einem 2:2 (1:1) Unentschieden. Damit belegen die Bergringstädter zur Winterpause als Aufsteiger in der Kreisliga Warnow Staffel 2 weiterhin den sehr ordentlichen 2. Platz. 
Im Spiel beim Tabellenvierten aus Gelbensande erwischte die Gäste aus Teterow zunächst einen sehr guten Start und gingen schon nach acht Minuten in Führung. Nachdem sich Denny Winter über die linke Seite gut durchsetzen konnte, verwandelte Rico Sahr die folgende Hereingabe zum frühen Führungstor für den SV 90. Nur fünf Minuten später hätte es beinahe erneut im Gelbensander Kasten geklingelt, doch der 25m Freistoß von Moritz Brigmann landete zunächst nur am Innenpfosten und der Nachschuss von Steffen Peters in den Armen des Gelbensander Torhüters. In der 22. Minute fiel dann etwas überraschend der Ausgleich, ehe nur kurze Zeit später sich die große Chance ergab erneut in Front zu gehen. Denn nach Foul an Jan-Erik Küster gab es Strafstoß für die Teterower, den jedoch Yan-Philipp Johannson nicht verwandeln konnte. So blieb es bis zur Pause beim 1:1. 
Nach dem Seitenwechsel drückten die Teterower sofort wieder aufs Tempo und konnten sich auch so schnell zwei, drei hochkarätige Tormöglichkeiten heraus spielen. Doch im Abschluss fehlte schlussendlich einfach die Ruhe und Abgeklärtheit vor dem gegnerischen Gehäuse. Zudem zerfiel das Spiel des SV 90 Mitte der zweiten Hälfte immer mehr. Man war zunehmend mit sich selber und vor allem mit dem Schiedsrichter beschäftigt, der allerdings auch wirklich sehr eigenartig pfiff und nie eine klare Linie fand. Als dann eine viertel Stunde vor Schluß die Gastgeber schließlich mit 2:1 in Führung gehen konnten, drohte sogar der eine Punkt flöten zu gehen. Doch immerhin gelang noch der Ausgleich. Nachdem Yan-Philipp Johannson im Strafraum gelegt wurde verwandelte nämlich Tom Macioßek den Elfmeter souverän zum 2:2 Endstand. Zwar traf Teterows Mati Leonhardt in der 89. Minute nach Freistoßvorlage von Moritz Brigmann noch zum vermeintlichen Siegtreffer, doch nachdem der Schiri zunächst den Treffer gab nahm er das Tor ca. 30 Sekunden später wieder zurück. Kurz zuvor war nämlich Teterows Akteur Christoph Mittag mit dem gegnerischen Torhüter zusammen geprallt. 

SV 90: M. Lajn - J. Neubauer, Ch. Mittag, D. Eichhorn, D. Winter, Y.-Ph. Johannson (78.' M. Leonhardt), Mo. Brigmann, St. Peters, J. E. Küster, R. Sahr (46.' L. Niedballa, 69.' F. Leist), T. Macioßek 
Tore: 0:1 R. Sahr (8.), 1:1 (22.), 2:1 (75.), 2:2 T. Macioßek (78., 11m)