Spielbericht

SG Wokern / Lalendorf - SV Teterow 90 4 : 8

13.05.2018 10:00

SV 90: C. Peterß - K. Lachmann, R. Tiedtke, L. Popp, E. Lübbe, E. Bochin, N. Rehbein, N. Müller; L. Schmidt, S. Schreiber, D. Kohagen
Tore: 1:0 (5.), 1:1 N. Müller (19.), 1:2 E. Lübbe (23.), 1:3 N. Rehbein (29.), 2:3 (30.), 2:4 N. Müller (34.), 2:5 E. Bochin (44.), 3:5 (46.), 3:6, 3:7, 3:8 E. Bochin (48., 51., 58.), 4:8 (60.)

Fazit: 
Bei strahlenden Sonnenschein ging es nach Groß Wokern. Auf dem "tiefen" Rasenplatz kam der SV 90 nur sehr schwer ins Spiel. So konnte der Gastgeber bereits in der 5. Minute in Führung gehen. Ein Flachpassspiel war fast nicht möglich da der Rasen doch sehr hoch stand. Der Ball stoppte teilweise schon auf halben Weg, so dass es mit halbhohen Bällen weiter ging. Dies führte auch zum Erfolg. Mit den halbhohen Bällen war aber auch ein Risiko verbunden. Denn der Gastgeber konnte einige davon abfangen und gefährliche Konter einleiten und kurz vor Pausenpfiff auf 2:3 verkürzen. 
Die zweite Halbzeit startete etwas ruhiger. Man hatte sich auf die Platzverhältnisse einstellen können und konnte sogar zwei Treffer nachlegen. Auch das zwischenzeitliche Aufbäumen des Gastgebers änderte nichts an der Konsequenz des SV 90. Der Sieg war nun eigentlich nicht mehr gefährdet und somit konnte man sich auch leisten einige Führungsspieler eine Pause zu gönnen, denn es war zwischenzeitlich doch recht warm geworden. Am Ende ging der Sieg voll in Ordnung. 
Für die gezeigte Leistung ein großes Lob vom Trainerteam.