SV Teterow 90
FC Aufbau Sternberg
4
0

25.08.2018 15:00
1. Männermannschaft
|| Landesliga Ost

25.08.2018: SV Teterow 90 - FC Aufbau Sternberg

Souveräner Heimerfolg für Teterower Landesklasseelf 

Zu einem am Ende ungefährdeten 4:0 (2:0) Erfolg gegen den FC Aufbau Sternberg kam im ersten Heimspiel der Saison die 1. Männermannschaft des SV Teterow 90. Damit belegen die Bergringstädter nach dem 2. Spieltag zusammen mit dem FSV Bentwisch immerhin den 1. Platz in der Landesklasse 3. 
Vor gut 50 Zuschauern (darunter auch der neue Teterower Bürgermeister Andreas Lange) mussten die Teterower Kicker zu Beginn gleich eine Schrecksekunde überstehen. Denn bereits in der 1. Minute hatten die Gäste aus Sternberg eine gute Gelegenheit, die aber Teterows Keeper Bjarne Brusch mit einer starken Fußabwehr vereiteln konnte. Dies sollte aber für lange Zeit die einzige gefährliche Aktion der Sternberger bleiben. Denn nun übernahm die Heimmannschaft die Initiative auf dem Platz und kam nach neun Minuten zur frühen Führung. Nach Vorarbeit von Benjamin Bosmann behielt Pascal Zeiter in guter Schussposition die Übersicht und versenkte das Leder zum 1:0 ins Netz. In der 33. Minute hätten die Teterower dann sogar erhöhen können, doch nach Flanke von Felix Neumann scheitere Zeiter per Kopfball am gegnerischen Keeper. Aber das 2:0 war nur aufgeschoben und nicht aufgehoben, denn nur acht Minuten später zappelte der Ball erneut im Sternberger Netz. Einen Eckball von Paul Dabbert verwertete ausgerechnet sein älterer Bruder Daniel Dabbert zum 2:0 für den SV 90.
Kurz nach der Pause wäre die Partie dann vielleicht sogar noch einmal spannend geworden. Denn nach einer Freistoßflanke in den Teterower Strafraum hinein köpfte ein Gästeakteur den Ball nur an die Latte des SV 90 Gehäuses. Hier hatten die Gastgeber etwas das Glück des Tüchtigen. Statt des möglichen 1:2 Anschlußtreffers mußten die Aufbaukicker aus Sternberg nur drei Minuten später das wohl vorentscheidene 0:3 hinnehmen. Benjamin Bosmann verwandelte nach einem langen Einwurf von Paul Dabbert wenn auch erst im zweiten Versuch zum 3:0 für den SV Teterow 90. Doch anscheinend war Petrus mit der Vorstellung des SV 90 trotzdem nicht ganz zufrieden, sondern zürnte irgendwie. So schickte er Blitz und Donner sowie Regen und dicke Hagelkörner über das Bergringstadion, was dazu führte das die Partie kurz vor Schluss für gut 15 Minuten unterbrochen werden musste. Als sich die Wolken wieder verzogen und sich sogar kurzzeitig ein herrlicher Regenbogen zeigte konnte es schließlich weiter gehen. Und einen Treffer der Gastgeber konnten die ausharrenden Zuschauer schließlich auch noch bejubeln. In der 80. Minute setzte nämlich Pascal Zeiter mit seinem Tor zum 4:0 Endstand den Schlusspunkt. 

SV 90: B. Brusch - P. Dabbert, J. Neumann, D. Dabbert, P. Weber - P. Reinholz (75., M. Leonhardt), Ph. Möller, J. H. Runne, F. Neumann - B. Bosmann - P. Zeiter
Tore: 1:0 P. Zeiter (9.), 2:0 D. Dabbert (41.), 3:0 B. Bosmann (54.), 4:0 P. Zeiter (80.)