SV Teterow 90
LSG Elmenhorst
3
1

10.11.2018 13:30
1. Männermannschaft
|| Landesliga Ost

10.11.2018: SV Teterow 90 - LSG Elmenhorst

Teterower gewinnen dank später Tore

Dank zweier Treffer in der Schlussphase konnte der SV Teterow 90 auch sein 4. Punktspiel in Folge gewinnen. Gegen die LSG Elmenhorst gab es nach neunzig Minuten im heimischen Bergringstadion einen 3:1 (1:1) Erfolg. 
Nach einer gut zwanzig Minuten lang dauernden Phase des Abtastens mit eigentlich keiner nennenswerten Tormöglichkeit auf beiden Seiten, wären die Gastgeber nach 23 Minuten aber beinahe doch in Rückstand geraten. Doch den verdeckten Hinterhaltsschuss von der Strafraumgrenze konnte SV 90 Keeper Groth mit einer starken Parade gerade noch so über die Torlatte bugsieren. Fünf Minuten später hatten dann auch die Teterower ihre erste gute Möglichkeit, aber der Versuch von Benjamin Bosmann ging knapp am Tor vorbei. In der 38. Minute fiel schließlich doch die Führung für die Gäste. Ein Fehlpass von Oliver Mamerow in der eigenen Hälfte führte zu einem sehenswerten Sololauf des Elmenhorster Spielers Andre Schulz, der die komplette Teterower Defensive alt aussehen ließ und eiskalt zum 0:1 einschob. Die Führung für die LSG hielt jedoch nicht lange, denn nur drei Minuten später fiel bereits der Ausgleich. Ein Pass aus dem Mittelfeld auf Paul Gerdt nutzte dieser, um von der rechten Seite in die Mitte zu Benjamin Bosmann zu flanken. Der fackelte dann auch nicht lange und setzte das Leder zum 1:1 ins Netz. 
Nach dem Seitenwechsel passierte dann lange Zeit nicht viel erwähnenswertes. Beide Teams neutralisierten sich mehr oder weniger, so dass es immer mehr auf ein Unentschieden hinaus lief. Zehn Minuten vor dem Ende konnten die Teterower jedoch erneut in Führung gehen. Paul Gerdt setzte sich im gegnerischen Strafraum etwas glücklich durch und konnte den Ball zum 2:1 ins Elmenhorster Tor bugsieren. Da die Gäste aus Elmenhorst nun aufmachen mussten, ergaben sich jetzt natürlich größere Räume für den SV 90 und damit gute Konterchanchen. So hätte in der 84. Minute bereits die Vorentscheidung fallen müssen, als Felix Neumann nach Vorarbeit von Paul Gerdt völlig freistehend am Gästekeeper scheiterte. In der Nachspielzeit folgte dann aber doch noch der tödliche Konter. Benjamin Bosmann eroberte sich mit schönem Einsatz den Ball vom letzten Mann der Gäste, lief daraufhin auf das gegnerische Gehäuse zu und passte dann das Leder uneigennützig zum mitgelaufenen Paul Gerdt. Dieser hatte schlussendlich keine große Mühe mehr, zum 3:1 Endstand einzuschieben. 
Durch diesen wichtigen "Arbeitssieg" behaupteten die Teterower zudem ihren guten 3. Tabellenplatz in der Landesklasse 3.

SV 90: B. Groth - P. Reinholz, D. Dabbert, F. Mertel (46., J. Neumann), O. Mamerow - P. Gerdt, J. H. Runne, Ph. Möller (69., P. Zeiter), B. Bosmann - O. Schroeder, T. Rzeszutek (60., F. Neumann) 
Tore: 0:1 (38.), 1:1 B. Bosmann (41.), 2:1, 3:1 P. Gerdt (80., 90.+2)