SV Teterow 90
FC Förderkader R. Schneider Rostock II
4
2

08.12.2018 13:00
1. Männermannschaft
|| Landesliga Ost

08.12.2018: SV Teterow 90 - FC Förderkader R. Schneider Rostock II

Teterower setzen Erfolgsserie weiter fort 

Der SV Teterow 90 ist in der Landesklasse 3 weiter auf Erfolgskurs, denn auch im letzten Punktspiel vor der Winterpause gab es einen vollen Erfolg. Gegen den FC Förderkader Rene Schneider II gewannen die Bergringstädter mit 4:2 (3:1) und konnten somit den siebten Sieg in Serie einfahren. 
Den Grundstein für diesen erneuten Punktspielerfolg legten die Gastgeber dabei bereits in der Anfangsphase, denn schon nach genau sechs Minuten stand eine 2:0 Führung für den SV 90 auf der Habenseite. In der 3. Minute traf zunächst Tom Rzeszutek nach Vorarbeit von Paul Gerdt zum 1:0, ehe nur weitere drei Minuten später es Strafstoß geben sollte. Nach einem ungeschickten Foul an Paul Gerdt im gegnerischen Sechzehner verwandelte Benjamin Bosmann den fälligen Elfmeter zum 2:0 für die Teterower. Fast wäre Bosmann kurze Zeit später sogar noch 3:0 gelungen doch er setzte das Leder aus günstiger Position über das Tor. Statt des möglichen 3:0 fiel schließlich nach genau 16 Minuten der Anschlusstreffer für die Gäste. Einen Freistoßball der Rostocker konnte SV 90 Keeper Benjamin Groth nicht festhalten und den Abpraller schob ein Gästespieler ohne Probleme ein. Allerdings zeigten sich die Teterower davon nur kurz beeindruckt. Man versuchte weiter in der Offensive Akzente zu setzen was schließlich auch gelang. Nachdem Benjamin Bosmann (Latte), sowie Oliver Schroeder (scheiterte am Torwart) noch knapp am Torerfolg vorbei schrammten, war es dann Felix Neumann vorbehalten den dritten Treffer zu markieren. Eine Hereingabe von der linken Seite von Benjamin Bosmann verwertete der Teterower Akteur nämlich mit viel Übersicht zum 3:1 für seine Mannschaft. 
Die zweite Hälfte verlief dann weniger ereignisreich. Der SV 90 verwaltete den Zwei-Tore Vorsprung so das hochkarätige Tormöglichkeiten wie die von Felix Neumann in der 64. Minute die Ausnahme blieben. Kurz vor dem Ende machten die Gastgeber dann aber doch den Deckel zu. Nach einem Handspiel im Rostocker Strafraum gab es erneut Elfmeter für den SV 90 und auch diesen verwandelte Benjamin Bosmann souverän zum 4:1. Zwar verkürzten die Gäste praktisch mit dem Schlusspfiff ebenfalls per Strafstoß noch auf 2:4, doch dies änderte nichts mehr am verdienten Sieg der Teterower die damit auf einen starken 2. Tabellenplatz in die Winterpause gehen. 

SV 90: B. Groth - P. Dabbert, J. H. Runne (80., F. Mertel), J. Neumann, O. Mamerow - F. Neumann (70., P. Weber), O. Schroeder, P. Zeiter, B. Bosmann - P. Gerdt, T. Rzeszutek (87., Ph. Möller) 
Tore: 1:0 T. Rzeszutek (3.), 2:0 B. Bosmann (6., Foulelfmeter), 2:1 (16.), 3:1 F. Neumann (33.), 4:1 B. Bosmann (81., Handelfmeter), 4:2 (90., Foulelfmeter)