Spielbericht

SV Teterow 90 - Kickers JuS 03 2 : 1

02.11.2019 14:00

02.11.2019: SV Teterow 90 - Kickers JuS 03Sonntagsschuss von Paul Gerdt erlöst Teterow spät 

Zu einem knappen 2:1 (1:0) Heimsieg kam am 11. Spieltag in der Landesklasse 1 der SV Teterow 90 gegen Kickers JuS 03. Damit bewahrten die Gastgeber den Anschluß an die Tabellenspitze. 
Vor über 100 Zuschauern entwickelte sich auf dem Teterower Kunstrasenplatz eine über weite Strecken ausgeglichene Partie mit nur relativ wenig verheißungsvollen Tormöglichkeiten. Vor allem der SV 90 tat sich über die gesamte Spielzeit sehr schwer, dem Match seinen Stempel auf zu drücken. Daran änderte auch der frühe Führungstreffer zum 1:0 in der 16. Minute nichts. Nach einem Angriff über die rechte Seite von Paul Dabbert und Paul Gerdt kam das Leder zu Pascal Zeiter, dessen Abschluss aber noch abgewehrt wurde. Den folgenden Abpraller versenkte dann aber Paul Gerdt souverän zum 1:0. Danach passierte bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr viel. Nur in der 21., sowie in der 38. Minute mussten beide Torhüter noch einmal ernsthaft eingreifen. 
Auch zu Beginn der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer eine vor allem aus Teterower Sicht zunächst zerfahrene Partie. Zu allem Überfluss ging die knappe Führung nach 59 Minuten dann auch noch verloren. Gästespieler Niclas Quandt (der übrigens im Nachwuchsbereich einige Jahre sogar für den SV 90 spielte) zog aus gut 25m Torentfernung einfach mal ab und der Ball schlug daraufhin tatsächlich zum 1:1 im Teterower Kasten ein. Nun wurden die Gäste aus Stavenhagen mutiger und selbstbewusster. Die Teterower Angriffsversuche konnten mehr oder weniger problemlos abgewehrt werden und vorne hatten sie durch einen Pfostenschuss in der 78. Minute sogar die Riesenchance zur Führung. In der Schlussphase erhöhten die Teterower dann aber noch mal ihre Bemühungen, man wollte sich mit dem mageren Remis natürlich zurecht nicht zufrieden geben. In der 86. Minute belohnten sich die Bergringstädter schließlich auch mit dem 2:1 Siegtreffer. Jan-Henrik Runne spielte einen klasse Pass aus der eigenen Hälfte auf Paul Gerdt, der sich daraufhin gut durchsetzen konnte. Dann setzte er aus halblinker Position zu einem Torschuss an und dieser landete unhaltbar genau im Dreiangel des Gästetores. Ein Sonntagsschuss am Samstagnachmittag. Fast wäre Pascal Zeiter in der 89. Minute sogar noch das 3:1 gelungen, doch sein Abschluss ging knapp am Tor vorbei. 
So blieb es schließlich beim knappen und hart umkämpften 2:1 Heimsieg für den SV Teterow 90. 

SV 90: M. Lajn - P. Dabbert, J. Neumann, D. Dabbert, O. Mamerow - P. Reinholz (90.' M. Langer), O. Schroeder (69.' M. Leonhardt), J. H. Runne, B. Bosmann (61.' P. Weber) - P. Zeiter, P. Gerdt 
Tore: 1:0 P. Gerdt (16.), 1:1 (59.), 2:1 P. Gerdt (86.)


BILDERGALERIE