SV Teterow 90
SV HANSE Neubrandenburg
1
3

11.09.2021 15:00
1. Männermannschaft
|| Landesliga Ost

11.09.2021: SV Teterow 90 - SV HANSE Neubrandenburg

Tabellenführer aus NB lässt in Teterow nichts anbrennen 

Auch am 4. Spieltag in der Landesliga Ost gab es für den SV Teterow 90 nichts zu holen. Gegen den derzeitigen Tabellenführer vom SV Hanse Neubrandenburg gab es mit 1:3 (0:2) bereits die vierte Niederlage im vierten Spiel für die Bergringstädter. 

Bei dieses Mal doch deutlich besseren Platzbedingungen als noch vor drei Wochen gegen Penkun erlebten die gut 65 Zuschauer im Bergringstadion zunächst eine ausgeglichene Partie mit nur sehr wenigen Torraumszenen. In der 18. Minute hatte der SV 90 dann aber die große Gelegenheit um in Führung zu gehen. Ein langer Abschlag von Benjamin Groth erreichte Stürmer Paul Gerdt, der in guter Position allerdings am stark reagierenden Gästekeeper scheiterte. Mehr Glück hatten dagegen die Gäste aus Neubrandenburg nur wenige Minuten später. Mit ihrem ersten richtig zielstrebig vorgetragenen Angriffszug erzielten sie in der 20. Minute zunächst das 0:1 und legten nur zwei Minuten später per Kopfball nach Eckball gleich das 0:2 nach. Danach passierte bis zur Pause nicht mehr viel, Hanse verwaltetete nämlich den Zwei-Tore Vorsprung souverän. Nach dem Seitenwechsel fiel in der 61. Minute schliesslich die Vorentscheidung in dieser Partie. Durch ein Kontertor markierten die Gäste das 0:3 was nun endgültig die Luft und die Spannung aus dem Spiel nahm. Immerhin kamen die Teterower kurz vor Schluss noch zum Ehrentreffer. Nach einem Foul an Tom Rzeszutek gab es Strafstoß für den SV 90, den Kapitän Jan-Henrik Runne souverän zum 1:3 verwandelte. Wenige Augenblicke später gab es leider noch eine äußerst unschöne Szene. Denn nach einem Teterower Eckball stieß Patrick Weber unglücklich mit einem Neubrandenburger Gegenspieler und ging daraufhin kurzzeitig k.o. Daraufhin musste die Begegnug für mehrere Minuten unterbrochen werden und der Tererower Spieler wurde vorsichtshalber mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Hoffen wir das er bald wieder auf den Damm ist! 

SV 90: B. Groth - P. Reinholz, J. H. Runne, P. Dabbert, O. Mamerow - J. E. Küster (46.' Ma. Brigmann), H. Grewe, P. Weber, D. Wegner (56.' T. Rzeszutek) - P. Zeiter (64.' T. Rohn), P. Gerdt 

Tore: 0:1 (20.), 0:2 (22.), 0:3 (61.), 1:3 J. H. Runne (82., Foulelfmeter)