VFC Anklam
SV Teterow 90
3
0

12.03.2022 14:00
1. Männermannschaft
|| Landesliga Ost

12.03.2022: VFC Anklam - SV Teterow 90

Teterower Notelf verkauft sich teuer, ist aber chancenlos 

Im Nachholspiel beim VFC Anklam mussten die Teterower trotz einer vor allem in der ersten Hälfte sehr ordentlichen Vorstellung mit 0:3 (0:1) die Segel streichen. 

Ein grosser Spielbericht erübrigt sich übrigens aus Teterower Sicht. Das Häufchen der letzten Aufrechten aus der Bergringstadt (nur noch fünf! aus dem eigentlichen Kader der 1. Männermannschaft waren dabei) versuchten es mit einer massierten Abwehr dem Gegner so schwer wie möglich zu machen. Dies gelang in den ersten 45 Minuten auf dem relativ kleine Kunstrasenplatz in Anklam auch recht gut, so musste man bis zur Pause nur einen Gegentreffer schlucken. Etwas ärgerlich allerdings das kurz vor dem 0:1 Paul Gerdt eine richtig gute Gelegenheit liegen liess. Wären die Teterower hier in Führung gegangen hätte es vielleicht sogar mit einer kleinen Überraschung werden können.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber aus Anklam dann aber doch immer spielbestimmender und erarbeiteten sich eine Reihe von guten Torchancen. So schraubten sie das Ergebnis am Ende auf 3:0, wobei noch dreimal das Aluminium sowie der gut aufgelegte Teterower Torhüter Marcus Lajn eine noch höhere Niederlage für den SV 90 verhinderte. 

SV 90: M. Lajn - F. Neumann, P. Reinholz, D. Winter, N. Feldmann, C. Hamann, T. Rohn, P. Zeiter, P. Gerdt, Y.-Ph. Johannson, T. Macioßek 

Tore: 1:0 (32.), 2:0 (55.), 3:0 (75.)