SV Teterow 90
FC Insel Usedom
2
1

09.04.2022 15:00
1. Männermannschaft
|| Landesliga Ost

09.04.2022: SV Teterow 90 - FC Insel Usedom

Teterower melden sich im Abstiegskampf wieder zurück 

 

Einen ganz wichtigen Heimerfolg fuhr der SV Teterow 90 am 14. Spieltag der Landesliga Ost gegen den FC Insel Usedom ein. Gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn gelang nach hart umkämpften 95 Minuten ein knapper 2:1 (2:0) Sieg, womit die Teterower bis auf einen Punkt in der Tabelle an die Usedomer heran rückten. 

Nach einer zunächst ausgeglichenen Anfangsphase nutzten die Gastgeber aus Teterow gleich ihre erste richtige Torgelegenheit eiskalt aus. In der 14. Minute wurde ein Einwurf von Denny Winter gleich zweimal verlängert, ehe der Ball bei Yan-Phillip Johannson landete. Dieser ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und schob zur frühen Führung ein. Sechs Minuten später hatte dann Patrick Reinholz, nach schöner Vorarbeit von Paul Gerdt, die Chance gar auf 2:0 erhöhen, konnte das Leder aber nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Glück hatten die Teterower dann aber in der 31. Minute, als SV90-Keeper Marcus Lajn einen Schuss (nach zuvor völlig unnötigem Ballverlust von Jan Runne) aus gut 15m Torentfernung mit einer klasse Parade gerade so noch an den Pfosten lenken konnte. Praktisch im Gegenzug verhinderte auf der Gegenseite der Gästetorhüter nach einem Abschluss von Denny Winter mit einer Fußabwehr das 0:2. Kurz vor der Pause fiel schliesslich aber doch das 2:0 für den SV90 und kurioserweise war es fast eine Kopie des 1:0. Ein Einwurf von Denny Winter, fast von der selben Stelle in den Strafraum geworfen, wurde diesmal von Johannson vor das Tor gebracht. Dort stand wieder einmal Paul Gerdt goldrichtig und setzte das Leder relativ unbedrängt aber sehenswert ins Dreiangel des Usedomer Tores. 

Zu Beginn der zweiten Hälfte mussten sich die Bergringstädter zunächst nicht nur wieder dem Gegner stellen sondern auch den widrigen Wetterverhältnissen wie starker Gegenwind und einen unangnehmen Hagelschauer. Aber trotz allem, die beste Tormöglichkeit hatte zunächst der SV90 als Yan-Phillip Johannson nach Pass von Paul Gerdt nur den Innenpfosten traf. Schade, hier fehlten nur wenige Zentimeter. Je länger die Spielzeit aber verstrich, desto aktiver wurden nun Gäste aus Bansin. Konnte Torhüter Marcus Lajn in der 58. sowie 70. Minute noch zweimal gut retten, war er in der 71. Minute doch chancenlos. Nach einem Eckball bekam der SV90 den Ball nicht richtig geklärt und aus dem Gewühl heraus traf ein Gästespieler aus zwei Metern ins Tor. Nur eine Minute später zeigte sich zum Aufatmen der Teterower Fussballfans Keeper Lajn erneut auf dem Posten, als er einen gefährlichen Distanzschuss der Usedomer entschärfte. Die Teterower kamen jetzt kaum noch zu entlastenden Spielzügen, hätten aber nach 76 Minuten durch Patrick Reinholz fast doch noch den alten Zweitore-Vorsprung wieder hergestellt. Denn nach einer ganz starken Einzelleistung scheiterte er nur knapp am gut reagierenden Gästetorhüter.

In der Schlussphase drängten die Usedomer dann die Gastgeber, mit dem starken Wind im Rücken, immer mehr in die Defensive. Doch mit grossen Kampfgeist brachte man die knappe Führung glücklich über die Zeit. Wie wichtig der Erfolg für den SV Teterow 90 war, zeigte sich beim Betrachten der anderen Ergebnisse. Denn da mit Ausnahme der Teterower alle Mannschaften im Tabellenkeller patzten, rückte man bis auf drei Punkte an einen Nichtabstiegsplatz heran. 

SV 90: M. Lajn - D. Winter, P. Dabbert, J. H. Runne, N. Feldmann - P. Reinholz, H. Grewe, P. Weber, F. Neumann - Y.-Ph. Johannson (67.' P. Zeiter), P. Gerdt 

Tore: 1:0 Y.-Ph. Johannson (14.), 2:0 P. Gerdt (33.), 2:1 (71.)