SV Teterow 90
SG Einheit Crivitz
0
1

18.05.2024 14:00
1. Männermannschaft
|| Landesklasse III

Erste Niederlage im neuen Jahr nach enttäuschender Vorstellung

Nach zuletzt acht ungeschlagenen Spielen in Serie musste der SV Teterow 90 in der Landesklasse 3 am 19. Spieltag wieder eine Niederlage hinnehmen. Gegen den Tabellenzweiten von der SG Einheit Crivitz gab es nämlich eine knappe 0:1 (0:0) Heimpleite. 

In einer über neunzig Minuten äusserst höhepunktarmen Partie die kaum über das Niveau eines ereignislosen Sommerkicks heraus kam, gab es bereits in der ersten Hälfte nur eine nennenswerte sportliche Szene. In der 18. Minute zog ein Gästeakteur aus gut 18m Torentfernung einfach mal ab, doch sein Versuch landete nur an der Lattenunterkante des Teterower Gehäuses. Das wars eigentlich schon mit guten Torchancen auf beiden Seiten. Pech hatte die Heimmannschaft dann aber nach knapp halbstündiger Spielzeit. Stürmer Artur Stywa verletzte sich bei einem Zusammenprall mit dem eigenen Torhüter so unglücklich das er noch vor der Pause ausgewechselt werden musste.

Kurz nach dem Seitenwechsel kam es dann zur spielentscheidenen Szene. Die Gäste aus Crivitz die gleich mit viel Dampf aus der Kabine kamen, erhielten in der 48. Minute wohl zurecht einen Foulelfmeter zugesprochen. Dieser wurde mit etwas Glück (Torhüter Malte Ruge ahnte die Ecke und war sogar am Ball dran) zum am Ende entscheidenen 0:1 verwandelt. Wer nach dem Rückstand nun erwartete das die Teterower endlich mehr für die Offensive tun würden, sah sich leider schwer getäuscht. Während man am Defensivverhalten des SV 90 sicherlich weiterhin nicht viel zu kritisieren hatte, blieb die Ausstrahlungskraft in der Offensive auch in der zweiten Hälfte gleich Null. Daran änderte auch der Platzverweis für den Crivitzer Neuner nichts der sich bei einer eigenen Ecke nach 65 Minuten zu einer Tätlichkeit hinreissen ließ. Trotz fast halbstündiger Unterzahl zogen die nun sehr defensiv ausgerichteten Crivitzer weiterhin ungefährdet ihre Kreise und hatten bis zum Schlusspfiff tatsächlich keine Mühe die knappe Führung über die Zeit zu retten. Zwar merkte man dem Gastgeber an das sie gewillt waren irgendwie noch mal gefährlich vor das Crivitzer Tor zu kommen, doch alles wirkte irgendwie Saft, Kraft und teilweise sogar mutlos. Etwas verwunderlich nachdem die Rückrunde bislang eigentlich so ordentlich verlief. Zu allem Überfluss ließ sich Teterows Abwehrmann Denny Winter in der Nachspielzeit noch zu einer unüberlegten Aktion hinreißen und sah somit die gelb-rote Karte.

SV 90: M. Ruge - O. Mamerow, J. H. Runne, S. Langer, N. Feldmann - D. Winter, K. Kühl, T. Rohn, M. Leonhardt (85.' P. Weber) - A. Stywa (31.' Y.-Ph. Johannson) 

Tor: 0:1 (48., 11m)